Referenten

im Aufbau

 

Für unsere jährlich thematisch wechselnden Seminarreihen zur Film- und Fernsehproduktion arbeiten wir mit rennomierten Dozenten und Referenten aus der Branche zusammen.

 
start_6

Del Bianco, Marco

VFX-Producer/-Supervisor, Aufnahmeleiter, Regieassistent.

Marco del Bianco arbeitet als Aufnahmeleiter und Regieassistent für Film- und Fernsehproduktionen und seit 10 Jahren als VFX-Producer/-Supervisor und als Postproduktionssupervisor für verschiedene deutsche und internationale Kino-, Werbe- und TV-Produktionen. Er ist Geschäftsführer der „Jumping Horse“-Filmproduktion in Hannover sowie „Day for night“ in Berlin.

2012 Vom Traum zum Terror – München 72 Doku-Drama, 90 min. 2011. Pärchenabend, Kurzfilm, 20 min. 2011. Am Ende die Hoffnung (Jagd auf U 864), TV-Event ,120 min., Co-Produktion 2010. 8 Uhr 28 TV-Movie, 90 min., Co-Produktion 2008. Arbeit für Alle, Kurzfilm, 10 min. 2007. Felix, Kurzfilm, 20 min. 2006. Ein Sommer mit Paul, TV-Movie, 90 min., Co-Produktion 2006. Vineta, Drama, 90 min., Co-Produktion 2005. Die Pirateninsel – Familie über Bord, TV-Movie, 90 min., Co-Produktion.

 
start_6

von Halem, Gerhard

Gerhard von Halem ist Produzent, Supervising Producer und Herstellungsleiter.

 Von 1969 – 1976 Regieassistent und 1st Ass. Director bei diversen deutschen und US Regisseuren (u.a. H.J. Syberberg, B. Sinkel, V. Schlöndorff, H. Dietl, H. Prince, R. Neame, K. Anakin, H. v. Karajan), von 1977 – 1987 Produktions- und Herstellungsleiter für nationale und internationale Produktionen, von 1988 – 1993 Business Affairs Manager der Scriba Film Holding, Hamburg, verantwortlich für die Bereiche Lizenzhandel und internationale Coproduktion, 1994 Geschäftsführer der FilmFest Hamburg GmbH, 1995 Berater für X-Filme, von 1996-2001 Geschäftsführer der Senator Film Produktion GmbH, Berlin, Spielfilme in Eigen- und Coproduktion, seit 2002
Line Producer, Produktionsberatung, Herstellungsleitung, Supervising Producer. Dozent an der dffb, Berlin und HMS, Hamburg.

Filmauswahl: 2010 Der ganz große Traum, 2007 Die rote Zora, 2001 Der Zimmersprungbrunnen, 2000 Kalt ist der Abendhauch, 1999 Käpt’n Blaubär, 1998 Aimee & Jaguar, 1997 Die Apothekerin, 1987 Hemingway, 1980 Engel aus Eisen, 1978 David, 1977 Hitler-ein Film aus Deutschland.

 
start_6

Koschmieder, Annette

Autorin, Scriptconsultant, Filmdozentin, Produktions- und Regieassistenz

Seit 1993 schreibt Annette Koschmieder Drehbücher, das Drehbuch „Venusberg“ war 1994 für den Deutschen Drehbuchpreis nominiert. Seit 2002 ist sie als Seminarleiterin, Filmdozentin und Scriptberaterin tätig. In Vorträgen, Seminaren und Workshops lehrt sie Stoffentwicklung für audiovisuelle Medien, Creative Producing, Dramaturgie, Medienkompetenz und Grundlagen des deutschen Film- und Fernsehmarkts. 2011 erschien ihr Fachbuch „Stoffentwicklung in der Medienbranche – Von der Idee zum Markt“.

 
start_6

Super, Silke

Videoconsulterin WEA, Produktion von Musikvideos.

Silke Super war bis 2000 Musikchefin bei MTV und VIVA.

 
start_6

Stockhaus, Peter

Produzent, Produktions- und Herstellungsleiter, Berater

 

Arbeitet seit 1988 als Produzent, Herstellungsleiter, Produktionsleiter und Berater in Hamburg.

www.peterstockhausfllm.de

 

 
start_6

Solomun, Zoran

Filmemacher, Produzent

 Zoran Solomun studierte an der Belgrader Akademie für Theater, Film, Hörfunk und Fernsehen, leitete von 1985 bis 1990 die Produktionen der unabhängigen Filmgruppe „Pokret“ („Bewegung“) in Belgrad. Nach einer Reihe von Dokumentarfilmen entstand 1993 Solomuns erster Spielfilm „Weltmeister“. 1997 Gründung der Filmproduktionsgesellschaft „Ohne Gepäck“, weitere Filme u.a. „Der chinesische Markt“, „Der Traum vom Fliegen“, „Frauen in Schwarz“, „Müde Weggefährten“. Preise u.a.: arte dokumentarfilmpreis, Max-Ophüls-Preis.

 

 
start_6

Schüler, Carsten

Produzent BEST COMPANY VIDEO

 

Carsten Schüler ist geschäftsführender Inhaber der Film- und Fernsehproduktion BEST COMPANY VIDEO GmbH und arbeitet für Kunden wie NDR/MDR, Continental AG, Volkswagen AG, Sparkasse Hannover, Werbeagenturen und mittelständische Industrie

 
start_6

Schübel, Rolf

Autor, Regisseur, Produzent

 

Rolf Schübel arbeitet seit 1968 als Autor, Regisseur und Produzent. Neben seinen viel beachteten Dokumentationen realisierte Schübel auch preisgekrönte TV- und Kinofilme, darunter u.a. ‚Nachruf auf eine Bestie‘, ‚Der Indianer‘, ‚Das Heimweh des Walerjan Wrobel‘, ‚Kollaps‘, “Blueprint“, ‚Zeit der Wünsche‘.

Preise u.a.: mehrfach Adolf-Grimme-Preis in Gold, 2x Preis der Deutschen Filmkritik, Bundesfilmpreis.

 

Schuhkrafft, Wolfgang

Tonmeister bei Dokumentar- und Spielfilmen

Filmauswahl: „Herr Lehmann“, „Goodbye Lenin“, „Heaven”, „Gloomy Sunday”, „Männerpension“, „Klassenleben“, „NVA“

 

Rübsamen, Mona

Inhaberin und Geschäftsführerin von M2M

 M2M/Mission to Mars ist spezialisiert auf Musik-Marketing in der Verwertungskette Musik, Medien und Marken. Formate im Bereich des Jugendentertainments wie EPK u.v.m. werden im eigenen ‚Labor‘ entwickelt.
Mona Rübsamen war bis 2000 Korrespondentin/TV-Producerin für MTV Europe und Head of production für MTV Deutschland in London/Hamburg

 

Rudnick, Günther

Drehbuchautor / Dramaturg

Günter Rudnick arbeitet als Drehbuchautor, Dramaturg, freier Lektor (u.a. für UFA und Teamworx) und Filmwissenschaftler. Dozent für Drehbuchseminare (mit Schwerpunkt Dialog)

 

Rohne, Claus-Michael

Drehbuchautor und Regisseur

 Nach dem Studium an der HFF München Drehbuch und Regie für div. Fernsehspiele und Serien („Tatort“, „Ehemänner und andere Lügner“, „Doppelspiel“, „Adelheid und ihre Mörder“ …)
Preise u.a.: Adolf-Grimme-Preis in Gold für „Unter Kollegen“, Regiepreis Baden-Badener Tage des Fernsehspiels

 

Reitemeier, Lutz

Kameramann

Seit 1989 Kameraassistent im Bereich Spiel- und Dokumentarfilm bei Regisseuren wie Roland Emmerich, Werner Herzog und Andres Veiel und deren Kameramännern wie Walter Lindenlaub, Jörg Schmitt Reitweit u.a., seit 1992 Kameramann. Mehrfache Zusammenarbeit mit den Regisseuren Andres Veiel, Marcello Lagos, Wang Quanan, Liu Bingjian, Karsten Weißenfels, Julian Benedict, Tamara Wyss, Calle Overweg, Tamara Staudt, Gordian Maugg und Solveig Klaßen u.a. Filme: „Todlacher“, Sabine Veith (2002) 35mm (Filmfestival, Preis“ Kamera“l), „Jinghze“, Wang Quanan (2003) 35mm (Kino, 2xSchauspielerpreise, Berlinale 2004), „Plastic Flowers“, Liu Bingjian (2004) 35mm (Kino,Berlinale 2005), “Heinrich Heine“, Gordian Maugg (2005), Super16 (TV), „Tuya´s Marriage“ Wang Quanan (2005) 35mm (Berlinale 2007, Wettbewerb, Goldener Bär), „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ Gordian Maugg (2006), „Weaving Girl “ Wang

 

Reidemeister, Helga

Dokumentarfilmerin

Nach dem Studium der Freien Malerei war Helga Reidemeister ab 1968 viele Jahre als Sozialarbeiterin im Märkischen Viertel tätig und hat danach an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin studiert. In ihren Arbeiten wie „Von wegen Schicksal“ (1978-79), „Rodina heißt Heimat“ (1992), „Lichter aus dem Hintergrund“ (1998), „Gotteszell“ (2001) oder „Texas-Kabul“ (2004) ist immer der Versuch zu spüren, Schnittpunkte von gesellschaftlichem und persönlichem Leben auszudrücken. Preise u.a. 2x Deutscher Filmpreis, Adolf-Grimme-Preis, Preis der Menschenrechte/Strassburg, Friedensfilmpreis

 

Pauselius, Daniel

Oberbeleuchter

Daniel Pauselius arbeitet seit 2001 als Oberbeleuchter und Lichtdesigner für nationale und internationale Film- und Fernsehproduktionen. Selbst bei üppigsten Budgets fand er sich immer wieder zurückgeworfen auf die Nutzung abenteuerlichster Improvisationen und die Beschränkung auf natürliche Beleuchtungsquellen. Den Blick für die einfachen Lösungen möchte er auch im Hinblick auf die komplizierten Lösungen schulen und neue Konzepte erarbeiten.

 

Beetz, Christian

Produzent / Regisseur

 Christian Beetz realisiert als kreativer Produzent/Regisseur internationale preisgekrönte Dokumentarfilme und ist Geschäftsführer der Gebrüder Beetz Filmproduktion. Regie u.a. „Seele brennt. Einstürzende Neubauten“(2000), „Die Flüsterer (2005), “Zwischen Wahnsinn und Kunst” (2007) Adolf-Grimme-Preis und Grimme-Publikumspreis 2008. Produktion u.a. , „Fremde Liebe“, „FC Barcelona – das Jahr der Entscheidung“(2006) – Grimme-Preis 2006, „Der Terrorist – Die Geschichte des Hans Joachim Klein“ (2006), “Die Akkordeonspielerin” (2007)- Goldene Lola – Deutscher Kurzfilmpreis, „Amerikas geheimer Krieg in Laos“ (2007), vierteilige Reihe “Die Zukunft ist Jetzt – Chinas Kunst Avantgarde” (2008) – Nominiert für Rose d’or.

www.gebrueder-beetz.de

 

Brauburger, Stefan

ZDF-Redaktuer "Zeitgeschichte"

 

seit 1998 Stellvertretender Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte. Zwischen 1983 und 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter versch. deutschland- und europapolitischer Forschungsprojekte, zahlreiche Buch- und Zeitschriftenbeiträge zu politischen und zeithistorischen Themen. Von 1995 bis 1997 Programmreferent von ZDF-Chefredakteur Klaus Bresser. Neben Beiträgen für zeithistorische Magazine und das ‚heute-journal‘ Autor und Redakteur von zum Teil preisgekrönten Sendungen und Dokumentarreihen.

 

Bresinsky, Thomas

Kameramann

 Regiestudium an der HFF München, bildgestaltender und lichtführender Kameramann, seit 1993 Kameramann zahlreicher langer Dokumentarfilme (u.a. To Be The Bob, Die Insel von Robinson Crusoe, Das Klassenbuch). Dreharbeiten in Italien, USA, Polen, Türkei, China, Russland und Indien, seit 1996 auch Kamera für Werbung, Spielfilm (z.B. Paula Modersohn-Becker) und Serien, z.B. dt.-chinesische Fernsehserie (“Magic Love“)

Arbeitsschwerpunkt sind fiktionale Drehs mit großen Teams (Serie, TV-Movie, Kino), Dokudramen (große Bilder mit kleinen Teams), Dokumentationen (Landschaft, Kunst, Musik, Wissenschaft, Personenportraits). Spezialität ist eine dichte, visuell-dramatische Bildsprache. Erfahrung mit allen Formaten von 35 mm bis digitaler Cinematografie (Red, Alexa, Sony F3, Canon 5DII)

http://www.tomimages.com/

 

Böhm, Gerlinde

Dokumentarfilmerin

 

Studium der Sportwissenschaft und Germanistik, später Ethnologie und Lateinamerikanistik in München und Berlin. Gerlinde Böhm dreht seit mehr als 25 Jahren Dokumentarfilme in aller Welt. Ihre Produktionsfirma hat mittlerweile mehr als 50 Filme für ARD, ZDF und ARTE hergestellt. Für „Señor Turista“ lebte sie ein Jahr lang am Titicaca-See, um den unterschiedlichen Umgang zweier indianischer Bevölkerungsgruppen mit dem Tourismus zu dokumentieren. In „Heimkehr. Von Berlin nach Lima“ beobachtete sie die schwierige Wiedereingliederung der 22jährigen Viki in ihr peruanisches „Pueblo Joven“ nach dem au-pair-Aufenthalt in Berlin. Als engagierte Auseinandersetzung mit rechtsradikalen Jugendlichen erregte die Fernseharbeit „Vertrauen gegen Gewalt“ 1995 einiges Aufsehen. Ab 2001 drehte Gerlinde Böhm 5 Jahre lang die dokumentarische Reihe „Hab und Gut in aller Welt“ mit jeweils halbstündigen Filmen in 20 verschiedenen Ländern. Gerlinde Böhm ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm AG DOK.

 

Dorau, Andreas

Musikvideoconsultant, Musiker

 

Freier Videoconsultant u.a. bei Ministry Of Sound, Xavier Naidoo, Mousse T. 1996-99 Videoconsultant bei Universal Music. Diverse Filmmusiken-, Schallplatten- und CD-Veröffentlichungen. Studium an der HFF München, Autor und Regisseur beim Kinofilm „Die Menschen sind Kalt‘. Kurator für das Videoclipfestival Clipzone, Popkomm.

 

Dreher, Christoph

Autor, Regissuer

 

Christoph Dreher ist u.a. Autor und Regisseur der ZDF-Reihe ‚fantastic voyages‘ über die Geschichte und Entwicklung nationaler und internationaler Musikclips.

 

Feyerabend, Christian

Dokumentarfilmemacher

 

Studium der Geschichte und Philosophie, seit 1982 als Filmemacher tätig. Über einhundert Dokumentationen (Geschichte, Kultur, Literatur) für WDR, ARD, ZDF, ZDF-Enterprises, ARTE u.a. Seit 1997 History-Producer, Autor und Regisseur bei der Gruppe5 Filmproduktion.

 

Frehse, Kirsten

Music Supervisor, Inhaberin KEY! - Produktions

 

Kirsten Frehse ist seit 2001 mit ihrer Firma KEY! Productions, Berlin, als Music Supervisor für diverse TV- und Kinoproduktionen tätig. Dabei umfasst ihre Tätigkeit sowohl die label- und verlagsunabhängige Musik-Beratung als auch die Musikrechteklärung. Studium Dipl. Film- und Fernsehwirtschaftlerin an der HFF Potsdam, bis 2001 Produktionsleiterin und Business Affairs Manager in Köln bei Sony Pictures.

www.keyproductions.de

 

Füllgraf, Christian

Medienanwalt

 

Christian Füllgraf hat Bankkaufmann und Betriebswirt gelernt, arbeitet als Rechtsanwalt mit einem Schwerpunkt auf medienrechtlichen Themen in Hamburg. Er ist Vertragsanwalt der AG Dok.

 

Goldberg, Josh

Drehbuchautor

 

Josh Goldberg ist Autor von Fernseh-Serien wie z.B. “Die Rettungsflieger“. Neben Konzepten für erfolgreiche Musikclips und Werbespots hat er über einhundert Drehbücher für Kino- und TV-Produktionen an deutsche und internationale Produzenten verkauft.

 

 

Kellermann, Ron

Autor, Dramaturg und Dozent

 

Studium der Philosophie, Germanistik, Medien- und Kommunikationswissenschaften; (M.A.) seit zehn Jahren in der Drehbuchentwicklung tätig (u.a. als Dramaturg und Lektor bei Wüste Film, Hamburg); seit 2004 freiberuflich als Autor, Dramaturg und Dozent für Drehbuch und Dramaturgie.

 

Kuhl, Katja

Fotografin, Regisseurin

 

Katja Kuhl arbeitete als freie Bildjournalistin für div. Tageszeitungen und kleinere Magazine in Nordbayern. Von 1992 – 1999 Studium der Visuellen Kommunikation an der HdK Berlin, arbeitet seit 1995 als freie Fotografin für die Musikindustrie und Werbebranche, seit 1995 freie Regisseurin für Musikvideos und Werbespots, u.a. Azad, Kool Savas, Glashaus, Sabrina Setlur, J-Luv, Phats & Small, No Angels, uvm.

 

Kurz, Sibylle

Kommunikationscoach und Pitchingtrainerin

 

Sibylle Kurz arbeitet seit 1994 als freiberufliche Kommunikationstrainerin und -Coach im Medienbereich für Produktionsfirmen, Produzenten und Autoren. Sie lehrt an namhaften in- und ausländischen Universitäten, Filmschulen und –akademien „Die Kunst des Pitching – professionelle Projektpräsentation für Medienschaffende“. Ihre intensiven Workshops helfen den Teilnehmern ihre Projekte marktgerecht aufzubereiten und fokussiert zu präsentieren.

 

Lusznat, Hans Albrecht

Kameramann, Steadicam-Operator

 

Freiberuflicher Kameramann seit 1978, Steadicam-Operator seit 1987, mehr als 200 Dokumentationen, Dokumentar- und Industriefilme als Kameramann; Werbespots, Industriefilme, Spiel- und Fernsehfilme als Steadicamoperator.

http://www.lusznat.de

 

 

Matzka, Dieter

Kameramann

 

Dieter Matzka hat seit 1960 in über 300 Filmen als Kameraassistent, Schwenker, Kameramann und Regiekameramann mitgearbeitet, u. a. bei Robert Aldrich, Peter Zadek und Peter Lilienthal.

Dieter ist im April 2012 im Alter von 72 Jahren in München gestorben. Dieter hat die Entwicklung der MedienWerkstatt lange Zeit wohlwollend begleitet, war Freund, Kritiker und Mentor und einer der ersten Seminarleiter. In den 90er Jahren war er bei einigen unserer Produktionen als Kameramann und Berater aktiv, hat seinen ‚Traum von Kabul‘ mit Wilma Kiener bei uns geschnitten. Wir werden ihn vermissen

 

Maugg, Gordian

Regisseur, Drehbuchautor

 

Drehbuchautor und Regisseur, Filme u.a. „Hans Warns – Mein 20. Jahrhundert“ (1999), „Zutaten für Träume“ (2003), „Zeppelin!“ (2005), „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ (2006), „Hungerwinter – Überleben nach dem Krieg“ (2009), „Wir Schmidts“ (2009), „Die Macht der Leidenschaft – Karl August Fürst von Hardenberg“ (2010).

http://www.maugg-film.de

 

Möller-Naß, Karl-Dietmar

Drehbuchlehrer, Autor, Dramaturg, Filmwissenschafter. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein-Ruhr

 

Neben der Arbeit an eigenen Drehbüchern ist K.-D. Möller-Naß ein gefragter Drehbuchlehrer für sowohl Autoren als auch Producer, Redakteure, Regisseure und Praktiker aus anderen Bereichen der Filmproduktion. Sein Lehrprogramm hat er seit 1985 in kritischer Auseinandersetzung mit amerikanischen Ausbildungskonzepten und unter Berücksichtigung moderner kognitivistischer Filmtheorien entwickelt und mit zahlreichen Autoren praktisch erprobt. In Kooperation von Studio Babelsberg, SAT.1 und PlotScapes wurde ein längerfristiges Weiterbildungsprogramm unter der Leitung von Karl-Dietmar Möller-Nass in Babelsberg durchgeführt.

 

Neubert-Maric, Margot

Cutterin, Editorin

 

Editorin von Spiel- und Dokumentarfilmen u.a. „Die Denunziantin“ Thomas Mitscherlich (1993), „Oi! Warning 8 (1998), „Härtetest“ Janek Rieke (1998), „Verrückt nach Paris“ Pago Bahlke, Eike Besuden (2002), „Das Netz“ Lutz Dambeck (2005) „Remarque – Der Weg zum Ruhm“ Hanno Brühl (2008) ‚Ostende, 3 Uhr nachmittags – Der Dokumentarist Klaus Wildenhahn‘ Quinka F. Stoehr (2010) „Das Rohe und das Gekochte“ Monika Treut (2011) ‚Bingo – Zuletzt entscheidet immer das Glück‘ Margot Neubert-Maric, Buch, Regie, Ton und Schnitt, Gisela Tuchtenhagen (2011); Dozentin für Schnittseminare und Geschichte der Filmmontage, Projektleiterin der Autorenschule der Filmschule Hamburg Berlin e.V.

 

Tschurtschenthaler, Georg

Creative Producer gebrueder beetz Filmproduktion, Crossmedia-Experte

 

Grimme-Preisträger Georg Tschurtschenthaler studierte Wirtschaft und Kommunikationswissenschaften in Wien und arbeitete nach seiner Tätigkeit als Unternehmensberater als Producer und Produzent im Spiel- und Dokumentarfilmbereich. Seit 2009 ist er im Berliner Büro der gebrueder beetz filmproduktion als Creative Producer im Bereich Film und Interaktive Projekte tätig. Dabei war er unter anderem für die cross-media Projekte „Lebt wohl, Genossen!“ (6×52 min TV-Serie, Buch, Webformat) und „Die Akte Wagner“ (Film, Graphic Novel, app) verantwortlich. Derzeit betreut er die erste Game-Produktion der gebrueder beetz filmproduktion, ein Online-Spiel für 9 – 12 jährige Kinder zum Thema Wikinger. Nebenbei unterrichtet er regelmäßig an der CAST (Zürcher Hochschule der Künste), Institute of Documentary Filmmaking (IDF), IDFA etc.

 

Walter, Bettina

Produzentin

 

Bettina Walter realisiert als kreative Produzentin internationale preisgekrönte Dokumentarfilme. Seit fünf Jahren führt sie die Dokumentarabteilung von Polar Star Film in Barcelona. In den letzten 15 Jahren hat sie vielfältige Erfahrungen bei internationalen Co-Produktionen in Zusammenarbeit vor allem mit Produktionsfirmen in Berlin, Hamburg, Buenos Aires und Barcelona gesammelt (u.a. Bausan Films, Alea Docs and Films, Media 3.14-Mediapro, BLTV,
Gebrüder Beetz Filmproduktion, Filmtank). Ihre Filme “My Life with Carlos”, “Mañana al mar”, “Devil’s Miner”, “Light Bulb Conspiracy”, und “World Brain” wurden mit Fernsehanstalten wie ARTE, BBC, TVE, TVC und PBS coproduziert und liefen auf bedeutenden Festivals wie Sundance, Hot Docs, Tribeca, It´s all true. Sie gewann wichtige Preise in den USA und Europa (FIPRESCI, PBS Ind Lens, Prix Europa, Grimme, Max Ophüls).

 

Ortmanns, Joachim

Produzent "LICHTBLICK Film"

 

Joachim Ortmanns ist unabhängiger Film- und TV-Produzent bei ‘LICHTBLICK Film’ und Geschäftsführer des ‘AV-Gründerzentrum NRW“, das Jahresstipendien an junge Medienunternehmer vergibt. Nach Studium der Sozialpädagogik/ Schwerpunkt Medienpädagogik Studium der Publizistik u. Sozialwissenschaften, Absolvent der europäischen Produzentenfortbildung EAVE. Filme (Auswahl): Houston (vorm. Headhunter), 2012, Spielfilm, D/ USA, Official Selection Sundance Filmfestival Competition 2013, Special Jury Prize Filmfestival Boston 2013; Was du nicht siehst, 2009, Spielfilm, D/ A; Wenn die Welt uns gehört, 2009, Spielfilm; Zweier Ohne, 2008, Spielfilm nach einer Novelle von Dirk Kurbjuweit; Autopiloten, 2007, Spielfilm.

 

Baumann, Simone

Produzentin für Nonfiction

 

Nach einem Philosophiestudium in Russland arbeitete sie zunächst als wiss. Assistentin an der Humboldt-Universität in Berlin, dann als Redaktionsassistentin beim MDR, seit 1995 Producerin bei Focus TV in München, von 1997 – 2010 war sie Geschäftsführende Gesellschafterin der LE Vision Film- und Fernsehproduktion, seit 2011 ist sie Produzentin für Nonfiction bei der Saxonia Entertainment GmbH in Leipzig. Sie ist Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm, Osteuropabeauftragte für German Films und Vorstandsvorsitzende des Fördervereins Deutsch-Russische Filmakademie.