Produktion NEU

Die MedienWerkstatt Linden e.V. produziert seit ihrer Gründung eigene Filme und Videos, überwiegend im dokumentarischen Bereich. Darüber hinaus realisieren wir Auftragsproduktionen als Dienstleister und in Kooperation:

 

  • Veranstaltungsdokumentationen

  • Medienpädagogische Filmprojekte

  • Konzeptentwicklung

  • Dokumentationen

 Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an: Kontakt
 
MedienWerkstatt gibt Lindenfilme auf DVDs heraus 
 

Seit dem Jahr 2009 vertreibt die MedienWerkstatt Linden eine DVD-Kollektion mit – weitgehend historischen – Filmen über den Stadtteil Linden.   Alle Filme sind – sofern nicht anders angegeben – zum Preis von je acht Euro pro DVD erhältlich.  Interessenten wenden sich an die MedienWerkstatt in der Charlottenstr.5, Tel. 0511 440500, gern auch per Mail unter info@medienwerkstatt-linden.de.
Die DVD-Reihe umfasst  folgende Filme:  
„Ein Lindener zieht nicht nach Hannover“ – Sanierung Linden-Süd (Gelinski/Voss NDR 1974 / Preis 12€)
„Kennen Sie die Fannystraße?“ – Spurensuche in Linden-Nord (Kunze v. H./Wintel/Wolf 1977)
„Limmerstraße“ – Qualitäten einer Einkaufsstraße (Becker/Krull/Vollmer 1987)
„Wir aus der Kochstraße“ – Rückblicke auf das Arbeitermilieu (Holte/Löhr 1990)
„Unter einem Dach“ – Internationale Hausgemeinschaft (Rennert/Wolter 1990)
„Linden – ein Arbeiterlied“ – Erinnerung an eine Gegenwart (Jost/Wallat 1991 / Preis 12€)
„Aus alt mach neu“ – Stadtsanierung Linden-Nord (Becker/Gerigk/Witte/Witzel-B. 1991)
„Lebendiges Linden“ – Bunte Stadtteilkultur (Ossenkop/Gawehn v. Pander 1992)
„Eisen, Dampf und Samt“ – Theaterszenen vom Hanomaggelände (Backhauß/Wolter 1992)
„Freitags war Lohntütenball“ – Lindener Kneipenkultur (Kunze/Wolter 1992)
„Lindener FilmGeschichten“ – sechs Autorenfilme auf einer DVD, Sonderausgabe zum 900.Geburtstag von Linden 2015, produziert und herausgegeben von der MedienWerkstatt Linden zum Preis von 20€/DVD

Nun kommt eine weitere Staffel mit sechs Filmen hinzu:

  1. Walter Ballhause – Arbeiterfotograf / einer von Millionen.  Ein Portrait. Regie Karlheinz Mund, Defa-Film, Berlin (DDR) 1982

  2. Egon Kuhn – eine Lindener Geschichte. Ein Interview. Wolfgang Becker & Bernd Wolter.  MedienWerkstatt Linden, Hannover 2013

  3. Kolorit Kochstraße. Die Wirklichkeit eines Stadtquartiers. Daniel Kunle & Holger Lauinger, Sein im Schein Filmproduktion, Berlin 2014

  4. Verfolgt-vertrieben-umgebracht. Jüdische Familien am Schwarzer Bär. Theaterdoku. Shaun & Hans-Jürgen Hermel, memo-media-production, Hannover 2013

  5. Kampf um den Kiez. Hausbesetzer und Gentrifizierung in Linden. Henning Thielke, Hannover 2013

  6. 125 Jahre Teutonia-Chor. Eine zeitgeschichtliche und musikalische Dokumentation.Wilfried Wöltje, Hannover 2003

    Stand: Mai 2016

 

 

Ich bin dann kurz weg

7 Clips über Auslandserfahrungen von Jugendlichen in Europa
 

Ausführliche Beschreibung

 

Workcamp in Kroatien

Beschreibung
 

Ich bin dann kurz weg – Dein Weg ins Ausland (2013)

Informationsfilme, in denen wir 7 Jugendliche bei ihren Auslandserfahrungen in Frankreich, Kroatien, Spanien, Dänemark, Norwegen, England und der Türkei begleitet haben.

Im 30′ Hauptfilm (link) gibt’s einen Überblick, weitere 7 Einzelclips berichten ausführlicher von den Einzelprogrammen: vom 2-wöchigen Workcamp bis zum Auslandsjahr als Au-pair. Eigenproduktion der MWL in Kooperation mit profondo, finanziert durch Region Hannover, LHH, Sozialministerium, EIZ, Volksbankenstiftung (Regie, Kamera und Schnitt)

 

Titel der Produktion

Produktion des Jahrhunderts

Vom Dach über dem Kopf zum neuen Zuhause

Dokumentarfilm (18 min) von Wolfgang Becker über Soziale Architektur für Flüchtlinge in Hannover