Workshop „Kreatives Filmlicht“

07. & 08. Juli 2020 (2 Tage), Teilnahmebeitrag 140,00 EUR (Ermäßigungen s.u.)
Dozent: Daniel Pauselius

Filmlichtgestaltung mit einfachen Mitteln
Das Seminar stellt die Werkzeuge der Filmbeleuchtung vor, vom traditionellen Glühlicht hin zu aktuellen LED-Leuchten und Reflektoren. Anhand theoretischer Grundlagen und praktischer Übungen beleuchten wir Strategien, ein effektvolles Licht herzustellen auch wenn die Zeit knapp oder der Geldbeutel schmal sind. Wir analysieren Beispiele aus der Spielfilmproduktion, welche als Inspiration für eigene Projekte dienen, nähern uns konkreten Problemstellungen in Form von Probeaufbauten und untersuchen welche Möglichkeiten der nächste Baumarkt uns für die Lösung unserer Beleuchtungsprobleme bietet.

Über den Dozenten
Daniel Pauselius arbeitet seit 2001 als Oberbeleuchter und Lichtdesigner für nationale und internationale Film- und Fernsehproduktionen für Regisseure wie Sergej Losnitza (»Donbass«, »Die Sanfte«), Wang Quan An (»Tuyas Hochzeit«, »White Deer Plain«) oder Uwe Janson (»Lulu«, »PeerGynt«). Selbst bei üppigen Budgets fand er sich immer wieder zurückgeworfen auf die Nutzung abenteuerlicher Improvisationen und die Beschränkung auf natürliche Beleuchtungsquellen. Den Blick für die einfachen Lösungen möchte er schulen und neue Konzepte erarbeiten.

Zweitägiger Workshop im Musikzentrum Hannover
Die Veranstaltungsräume des Musikzentrums Hannover bieten ausreichend Platz für’s Leuchten und Ausprobieren mit verschiedenen Systemen. Ein Leitfaden für corona-bedingte Schutzmaßnahmen kommt zur Anwendung und wird mit den Teilnehmern im Vorfeld abgestimmt. Die genauen Uhrzeiten werden rechtzeitig mitgeteilt.

Teilnahmebeitrag 140,00 EUR
30% Ermäßigung für Studenten, Azubis, Arbeitslose; 15% Ermäßigung für Mitglieder des Film & Medienbüro Niedersachsen (FMB); 15% Ermäßigung für Mitglieder von Woman in Film and Television (WIFT); Rabatte für die Teilnahme an mehreren Seminaren sind möglich.

ZU ANMELDUNG

Der Workshop wird gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.