Bürgersender Fortbildung

Die Medienwerkstatt Linden/mediacampus bietet im Auftrag der Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) professionell ausgerichtete Bildungsprogramme aus.

Zielgruppe Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/-innen der Bürgersender.

Anmeldeverfahren Anmeldung zum Seminar bitte bis vier Wochen vor dem Seminartermin über den lokalen Bürgersender oder die NLM

Seminarzeiten (in der Regel) Freitag 11:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstag 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Qualifizierungsprogramme für Bürgerfunk-Macher 2015:

 

I. BürgerRadio Redakteur – Fortbildungsreihe

Zertifikat „BürgerRadio-Redakteur“ – Wer an mindestens drei der vorangegangenen, aktuellen oder kommenden Seminare teilgenommen hat und einen befriedigenden selbstproduzierten Beitrag vorlegt, bekommt von der Medienwerkstatt (mediacampus) und der NLM das Zertifikat „BürgerRadio-Redakteur“.

 

Der gebaute Beitrag

6./7.3.2015 Uelzen, Radio ZuSa

Referent: Tobias Glawion. Moderator, Autor, Produzent. Chefredakteur beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen

Der Workshop präsentiert einen an der Praxis orientierten Weg zum eigenen lebendigen Beitrag und das „ABC“ guter Radio-O-Töne.

 

Natürlich sprechen

19./20.6.2015 Göttingen, Stadtradio Göttingen

Referent: Ulf Dube, Redakteur und Nachrichtensprecher, seit 2007 bei NDR Info

Im Seminar geht es um radiogerechtes Sprechen und Erzählen, mit dem Ziel, „natürlich rüber zu kommen“. Dabei ist es nicht entscheidend, ob die Teilnehmer ihre Schwerpunkte eher in der Moderation oder in der Arbeit als Autor/Autorin für gebaute Beiträge sehen.

 

Gute Moderation: Gastgeberqualitäten mit Charakter

25./26.9.2015 Lingen, EmsVechteWelle

Refertin: Jessica Schlage, Freie Journalistin, Autorin und Moderatorin. www.jessicaschlage.de

In diesem Workshop wird grundlegendes Moderationshandwerk vermittelt und gleichzeitig daran gearbeitet, eine Moderatorenpersönlichkeit zu entwickeln

 

Nachrichten im Hörfunk

9./10.10.2015 Hildesheim, Radio Tonkuhle

Refertin: Veronika Grandke, Dipl. Srechwissenschaftlerin und Journalistin sowie Medien- und Kommunikationstrainerin

Der Workshop ist für alle Redakteure gedacht, die in das Nachrichtenschreiben einsteigen oder auch ihre Texte verbessern und an ihrer Präsentation arbeiten wollen.

 

 

II. LokalTV Redakteur – Fortbildungsreihe

Zertifikat „LokalTV-Redakteur“: Wer an mindestens drei der vorangegangenen, aktuellen oder kommenden Seminare teil-genommen hat und einen befriedigenden selbstproduzierten Beitrag vorlegt, bekommt von der Medienwerkstatt (mediacampus) und der NLM das Zertifikat „LokalTV-Redakteur“.

 

Licht bei EB und im Studio

13./14.3.2015, Oldenburg, oeins

Referent: Marco Minwegen, freiberuflicher Oberbeleuchter, u.a. „Otto Weidt – ein blinder Held“, „Alle Jahre wieder“

Einführung mit verschiedenen Beispielen, vor allem wollen wir praktisch differenzierte Aufnahmesituationen ausleuchten – und das sowohl im Studio wie auch in einer ungewöhnlichen Interviewsituation.

 

Gestaltung und Technik der Montage

24./25.4.2015 Hannover, Mediacampus

Referent: Stefan Behrens, Kameramann und Cutter

In diesem Workshop geht es um die grundlegenden Techniken des Schnittes sowie die gestalterischen Möglichkeiten und verschiedenen Techniken der Montage an einigen praxisorientierten Beispielen. Wir arbeiten mit Adobe Premiere.

 

Moderation

3./4.7.2015, Braunschweig, tv38

Referentin: Hella Sinnhuber, Moderatorin für Hörfunk, TV und live. Trainerin und Referentin für Moderation.

Wie wird also eine Moderation zum Erlebnis und zum bleibenden Eindruck für das Programm? Wie fühlt man sich vor der Kamera wohl, wie bereitet man sich vor, wie führt man ein Interview?

 

Kameraarbeit

27./28.11.2015, Hannover, h1

Referent: Heiko Behrens, freier Kameramann, Produktionsfirma „Mix-Media“ in Hannover. Div Dokumentarfilme und Beiträge für NDR, ARD, ZDF.

Vom Kameramann wird eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema und der vorgefundenen Techniksituation erwartet. Wie unterscheidet sich die Bildgestaltung für einen Beitrag oder einen Dokumentarfilm? Die Teilnehmer sollen Mut und Lust auf einen eigenen Kamerastil bekommen.

 

 

start9